Wurzelbehandlung in Saarbrücken – Die Endodontie rettet Zähne

Sie haben stark pochende Zahnschmerzen, ein heftiges Ziehen und Beschwerden, wenn Sie den Zahn berühren?

Diese Alarmsignale des Körpers sollten Sie ernst nehmen. Wahrscheinlich hat sich der Nerv entzündet. Jetzt hilft nur noch eine Wurzelbehandlung. In den meisten Fällen erholt sich der Zahn und bleibt Ihnen erhalten. Dafür benötigt er aber so schnell es geht professionelle Hilfe.

Achten Sie auf diese Symptome:

  • pochender Zahnschmerz
  • besondere Empfindlichkeit bei Hitze und Kälte
  • strahlender Zahnschmerz
  • angeschwollene Mundschleimhaut
  • starke Schmerzen beim Zusammenbiss
Ihr Termin:

Warten Sie nicht zu lange. Wir helfen Ihnen mit der Wurzelbehandlung. Jetzt direkt anrufen:

0681 894018

Mit der richtigen Zahnwurzelbehandlung stehen die Chancen für Ihren Zahn gut

Während Zahnschmerzen früher immer mit der Entfernung des Zahns behandelt wurden, können wir das heutzutage in den meisten Fällen vermieden. In 9 von 10 Fällen erhalten wir einen Zahn mit Hilf der Zahnwurzelbehandlung.

Je früher Sie in unsere Praxis nach Saarbrücken kommen, desto größer sind die Chancen für den Zahnerhalt!

Die Wurzelbehandlung gehört zu den kompliziertesten Eingriffen in der Zahnmedizin. Häufig entscheiden Millimeter über den Behandlungserfolg. Damit sich der Zahn erholt, müssen wir alle entzündeten Bereiche gründlich reinigen. Hierbei überlassen wir nichts dem Zufall und nutzen daher spezielle Hilfsmittel.

Lupenbrille, intraorale Kamera und OP-Mikroskop verbessern die Erfolgschancen deutlich.

So läuft die Wurzelbehandlung am Zahn

Hier eine Beschreibung über den Ablauf einer Wurzelkanalbehandlung:

  1. Anästhesie: Vor der Behandlung der Wurzelkanäle betäuben wir die Stelle. Sie spüren während des Eingriffs in der Regel nicht mehr als einen leichten Druck am betroffenen Zahn.
  2. Isolierung: Mit Hilfe eines Gummituchs (Kofferdam) isolieren wir den Zahn und verhindern so, dass Bakterien in den Mundraum gelangen.
  3. Freilegung der Kanäle: Dann präpariert der Zahnarzt einen Zugang zum Zahnnerv (Pulpa), sucht die Kanäle und legt sie frei.
  4. Reinigung: Zahnnerv oder Gewebereste entfernen wir mit speziellen Kanalinstrumenten (Feilen).
  5. Längenmessung: Die Länge der Wurzelkanäle wird durch elektronische Messverfahren oder Röntgenbilder ermittelt.
  6. Desinfektion: Abschließende Erweiterung, Reinigung und Desinfektion der Kanäle mittels spezieller Flüssigkeiten.
  7. Wurzelfüllung: Zum Schluss werden die Kanäle mit Gutta-Percha und einem Bindemittel abgefüllt und ein Kontroll-Röntgenbild angefertigt. Die endgültige Wurzelfüllung erfolgt dann erst nach 1-2 Wochen.

Und nach der Endodontie? Kein Risiko für Ihre Gesundheit!

In einigen Fällen stellen wurzelgefüllte Zähne Störfelder für den gesamten Organismus dar und müssen deshalb speziell behandelt oder sogar entfernt werden. Ob und wie diese Zähne den Körper schädigen, versuchen Verfahren aus der Alternativmedizin zu ermitteln. Hier steht Ihnen unser Kollege Dr. med. dent. Dirk Leiner als erfahrener Experte zur Seite.

Bei der regelmäßigen Kontrolle und Prophylaxe stellen wir schnell fest, wenn Ihr Zahn unbemerkt leidet. Dann helfen wir Ihnen rechtzeitig und beugen Gesundheitsrisiken vor.

Quellen:

Kovac J: Effects of irrigating solutions in endodontic therapy (2011) // Ng YL et al.: Tooth survival following non-surgical root canal treatment (2010) // Figini L et al.: Single versus multiple visits for endodontic treatment of permanent teeth (2007) // Ozan AU: Validation the roles of apex locators and sonic instrumation for root canal therapy (2005) // Del Fabbro M et al.: Magnificaton devices for endodontic therapy (2009) // Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung // Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Zahnmedizin

Letzte Änderung: 19. August 2020

++ Wichtige Informationen zu Ihrem Termin ++
07.12.2020 12:00

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir sind zu den normalen Sprechzeiten für Sie da.

  • Sprechzeiten: Montag bis Freitag 8-19 Uhr.

Sie dürfen sich gerne bei uns melden und Ihren Termin vereinbaren. Wir bieten Ihnen alle notwendigen zahnmedizinischen Leistungen an.

Zu Ihrem und unserem Schutz haben wir die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen in der Praxis angepasst.

  • Sie kommen ohne Wartezeit sofort ins Behandlungszimmer und haben keinen Kontakt zu anderen Patienten
  • Unser Team trägt Mundschutz, Visiere und Schutzkleidung
  • Die Behandlungszimmer werden regelmäßig nach einem festgelegten Plan desinfiziert und gelüftet

Falls sich an Ihrem Termin etwas ändert, informieren wir Sie rechtzeitig.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team Kares


19.03.2020 12:00

Liebe Patientinnen und Patienten,

die aktuelle Situation erfordert von uns allen eins: Verantwortung für uns und für unsere Mitmenschen zu übernehmen. Gemeinsam müssen wir die Ausbreitung des Virus verlangsamen. Nur so lässt sich eine Überbelastung der Krankenhäuser vermeiden.

Die Praxis bleibt für Notfälle geöffnet

Nach langen Gesprächen mit unserem Team haben wir uns dazu entschlossen, die Praxis weiterhin geöffnet zu lassen. Begonnene Therapien beenden wir unter strengen Hygiene-Maßnahmen.

Allerdings beschränken wir uns auf notwendige Behandlungen.

Ab kommender Woche: Notfallsprechstunde im 2-Schichtsystem. Montag bis Freitag: 08:00 bis 12:00 Uhr und 12:00 bis 16:00 Uhr.

Bitte haben Sie daher Verständnis, wenn wir Ihre Termine kurzfristig absagen müssen. Größere Eingriffe verschieben wir auf einen Termin nach den Osterferien (14.04. bis 24.04.).

Unser Appell an Sie:

Halten Sie sich bitte an die Empfehlungen des RKI (Robert-Koch-Institut)

Bleiben Sie zu Hause, wenn sie Kontakt zu Menschen aus Risikogebieten hatten oder vor Ort waren

Wenn möglich, kommen Sie bitte ohne Begleitung in unsere Praxis

Bei Anzeichen einer möglichen Infektion (Fieber, Atemnot, Halsschmerzen, Husten) bleiben Sie bitte zu Hause und verständigen Sie Ihren Hausarzt.

Panik und Angst sind sicher die schlechtesten Ratgeber in dieser schwierigen Zeit. Wir versuchen, besonnen und verantwortungsvoll zu handeln. Aus Respekt und Schutz vor Ihrer und unserer Gesundheit.

Bitte passen Sie auf sich auf.


Update zu Corona Schliessen