Kariesprophylaxe in Saarbrücken schützt Sie vor schwarzen Löchern

Wussten Sie, dass Karies eine Infektionskrankheit ist?

Es geht also nicht nur um Ihre Zähne, sondern auch um die Ihres Partners und Ihrer Kinder. Gemeinsam beugen wir Karies vor und schützen Sie vor schmerzenden Löchern.

So helfen wir Ihnen mit der Kariesprophylaxe:

  • Tipps zur zahngesunden Ernährung
  • Anleitung zum richtigen Zähneputzen
  • Aufklärung zu Karies als Infektionskrankheit
Ihr Termin:

Kariesprophylaxe für die gesamte Familie: Sorgen Sie vor, damit Ihr Leben “süß” bleiben darf.

0681 894018

Säure leistet die Vorarbeit für das Kariesloch

Der Zahnschmelz ist die härteste Substanz im menschlichen Körper und soll die Zähne ein Leben lang schützen. Säureangriffe und Zahnbelag setzen ihm jedoch zu und machen ihn anfällig für Karies.

Süße Gefahr für die Zähne – wie Zucker Karies begünstigt

Die Säuren werden von Bakterien produziert, die bei jedem von uns in der Mundhöhle vorkommen und sich am liebsten von zuckerhaltigen Lebensmitteln ernähren.

  • Diese Mikroorganismen verwerten die Kohlenhydrate, die sich in der zucker- und stärkehaltigen Nahrung befinden und scheiden dabei Säure aus.
  • Diese Säuren lösen die Mineralien aus dem Zahn heraus und führen erst zu Entkalkungen.
  • Nach und nach entwickelt sich aus den Entkalkungen Karies.

Bei optimaler Mundhygiene und regelmäßiger professioneller Zahnreinigung kann allerdings keine bakteriell bedingte Karies mehr entstehen – auch wenn Süßigkeiten konsumiert werden.

Dr. Kares behandelt Karies – und zwar so

In unserer Praxis haben wir verschiedene Möglichkeiten, Karies festzustellen. Normalerweise fallen uns ungesunde Veränderungen bei den Routineuntersuchungen auf. Wenn Sie regelmäßig zur Prophylaxe in unsere Praxis kommen, kann sich ein Kariesloch nicht unbemerkt entwickeln.

Sonde, Spiegel, Lupenbrille: Uns entgeht kein Kariesloch

Zuallererst schauen wir mit Sonde, Spiegel und Lupenbrille nach typischen Verfärbungen und Entkalkungen. Zusätzlich ist es oft notwendig, anhand von Röntgenaufnahmen und einer Durchleuchtung mit Kaltlicht versteckte kariöse Defekte zu finden.

Entdecken wir eine kariöse Stelle, entfernen wir diese direkt. So beugen wir zum Beispiel auch einer Wurzelentzündung vor, die häufig aufgrund einer tiefen Karies entsteht.

Letzte Änderung: 19. August 2020

++ Wichtige Informationen zu Ihrem Termin ++
07.12.2020 12:00

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir sind zu den normalen Sprechzeiten für Sie da.

  • Sprechzeiten: Montag bis Freitag 8-19 Uhr.

Sie dürfen sich gerne bei uns melden und Ihren Termin vereinbaren. Wir bieten Ihnen alle notwendigen zahnmedizinischen Leistungen an.

Zu Ihrem und unserem Schutz haben wir die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen in der Praxis angepasst.

  • Sie kommen ohne Wartezeit sofort ins Behandlungszimmer und haben keinen Kontakt zu anderen Patienten
  • Unser Team trägt Mundschutz, Visiere und Schutzkleidung
  • Die Behandlungszimmer werden regelmäßig nach einem festgelegten Plan desinfiziert und gelüftet

Falls sich an Ihrem Termin etwas ändert, informieren wir Sie rechtzeitig.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team Kares


19.03.2020 12:00

Liebe Patientinnen und Patienten,

die aktuelle Situation erfordert von uns allen eins: Verantwortung für uns und für unsere Mitmenschen zu übernehmen. Gemeinsam müssen wir die Ausbreitung des Virus verlangsamen. Nur so lässt sich eine Überbelastung der Krankenhäuser vermeiden.

Die Praxis bleibt für Notfälle geöffnet

Nach langen Gesprächen mit unserem Team haben wir uns dazu entschlossen, die Praxis weiterhin geöffnet zu lassen. Begonnene Therapien beenden wir unter strengen Hygiene-Maßnahmen.

Allerdings beschränken wir uns auf notwendige Behandlungen.

Ab kommender Woche: Notfallsprechstunde im 2-Schichtsystem. Montag bis Freitag: 08:00 bis 12:00 Uhr und 12:00 bis 16:00 Uhr.

Bitte haben Sie daher Verständnis, wenn wir Ihre Termine kurzfristig absagen müssen. Größere Eingriffe verschieben wir auf einen Termin nach den Osterferien (14.04. bis 24.04.).

Unser Appell an Sie:

Halten Sie sich bitte an die Empfehlungen des RKI (Robert-Koch-Institut)

Bleiben Sie zu Hause, wenn sie Kontakt zu Menschen aus Risikogebieten hatten oder vor Ort waren

Wenn möglich, kommen Sie bitte ohne Begleitung in unsere Praxis

Bei Anzeichen einer möglichen Infektion (Fieber, Atemnot, Halsschmerzen, Husten) bleiben Sie bitte zu Hause und verständigen Sie Ihren Hausarzt.

Panik und Angst sind sicher die schlechtesten Ratgeber in dieser schwierigen Zeit. Wir versuchen, besonnen und verantwortungsvoll zu handeln. Aus Respekt und Schutz vor Ihrer und unserer Gesundheit.

Bitte passen Sie auf sich auf.


Update zu Corona Schliessen