Skip to main content

Karies

Der Zahnschmelz ist für ein ganzes Leben angelegt, und unter artgerechter Umgebung bleibt er auch kariesfrei. Was ihm so zu schaffen macht, sind andauernde Säureangriffe durch die Kombination von ungünstiger Ernährung und Belagsbildung. Die Säuren werden von Bakterien produziert, die in der Mundhöhle natürlich vorkommen und sich nur durch das Überangebot an Nährstoffen außerordentlich vermehrt haben. Diese Mikroorganismen verwerten die Kohlenhydrate, die sich in der zucker- und stärkehaltigen Nahrung befinden und scheiden dabei Säure aus. Diese Säuren lösen die Mineralien aus dem Zahn heraus und führen erst zu Entkalkungen.

Nach und nach entwickelt sich aus den Entkalkungen Karies. Bei optimaler Mundhygiene und regelmäßiger professioneller Zahnreinigung kann allerdings keine bakteriell bedingte Karies mehr entstehen, auch wenn Süßigkeiten konsumiert werden.

Der Zahnarzt hat verschiedene Möglichkeiten, Karies festzustellen. Zuallererst schaut er mit Sonde, Spiegel und Lupenbrille nach typischen Verfärbungen und Entkalkungen. Zusätzlich ist es oft notwendig, anhand von Röntgenaufnahmen und einer Durchleuchtung mit Kaltlicht versteckte kariöse Defekte zu finden.

Die Informationen auf dieser Website (www.dr-kares.de) richten sich an jeden mit einem Interesse an Zahngesundheit. Unser Ziel ist der gut informierte, aufgeklärte Patient. Die zur Verfügung gestellten Informationen dienen dazu, die bereits bestehende Arzt-Patienten-Beziehung zu unterstützen und keinesfalls zu ersetzen.
Für den Inhalt, die Gliederung und die regelmäßige Überprüfung dieser Seite ist Herr Dr. Horst Kares, Zahnarzt, verantwortlich. Diese Website wird nicht durch Werbung finanziert und es gibt keine sonstigen externen Finanzierungsquellen.