Skip to main content

Weiße Zähne, Aufhellen der Zähne

Das Bleichen der Zähne, auch Bleaching genannt, kann sinnvoll sein um einzelne oder viele Zähne aufzuhellen.

Ist ein Zahn nach einer Wurzelkanalbehandlung dunkel eingefärbt, so ist es heutzutage möglich, diesen wieder von innen zu bleichen, indem man ihn mit einer Lösung aus H2O2 mehrfach behandelt. Diese Behandlung dauert mehrere Tage. Dies ist häufig eine sinnvolle Alternative zu einer Verblendschale oder einer Überkronung.

Ist das Gebiss insgesamt gelblich/dunkel verfärbt, so kann der Zahnarzt durch mehrfaches Auftragen einer Flüssigkeit ( 8 % ) über eine Trägerschiene eine wesentliche Verschönerung bewirken. Beim sogenannten "Power-Bleaching" wird in der Zahnarztpraxis eine hochkonzentrierte Lösung (30% H2O2) mehrfach aufgetragen und so eine Zahnaufhellung bewirkt. Einen ähnlichen Effekt erreicht man, wenn spezielle Pasten mit einem Träger 14 Tage lang einige Stunden am Tag getragen werden (siehe Apotheken).

Bei entsprechend disponierten Patienten und  hohen Konzentrationen von H2O2 können  Zahnschmerzen  und Verätzungen des Zahnfleisches auftreten. Wenden Sie sich am besten vor einer solchen Behandlung vertrauensvoll an Ihren Zahnarzt.

 

Quellen:
Verschiedene Techniken zum Bleichen von Zähnen: Feinmann, Goldstein, Garber, Quintessence 1988 // Deutsche Geselllschaft für Ästhetische Zahnmedizin // Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung

Die Informationen auf dieser Website (www.dr-kares.de) richten sich an jeden mit einem Interesse an Zahngesundheit. Unser Ziel ist der gut informierte, aufgeklärte Patient. Die zur Verfügung gestellten Informationen dienen dazu, die bereits bestehende Arzt-Patienten-Beziehung zu unterstützen und keinesfalls zu ersetzen.
Für den Inhalt, die Gliederung und die regelmäßige Überprüfung dieser Seite ist Herr Dr. Horst Kares, Zahnarzt, verantwortlich. Diese Website wird nicht durch Werbung finanziert und es gibt keine sonstigen externen Finanzierungsquellen.