Publikationen

  • Bernhardt O, Giannakopoulos NN, Heise M, Meyer A, Norden D, Schlieper J, Kares H: Mandibular advancement device: prescription in adult dental sleep medicine – guideline of the German Society of Dental Sleep Medicine – Sleep and Breathing- published online: 29 March 2022
  • Kares H, Bernhardt O, Giannakopoulos N, Heise M, Meyer A, Norden D, Schlieper J: AWMF S1-Leitlinie „Die Unterkieferprotrusionsschiene (UPS): Anwendung in der zahnärztlichen Schlafmedizin beim Erwachsenen- 2021
  • Peroz I, Bernhard O, Kares H, Korn HJ, Kropp D, Lange M, Nilges P, Ommerborn MA, Steffen A, Tholen R, Türp JC, Wolowski A et al: S3-Leitlinie – Diagnostik und Behandlung von Bruxismus. AWMF-Nr. 083-027, Stand Mai 2019.
  • Schmitter M, Kares-Vrincianu A, Kares H, Malsch C, Schindler HJ: Chronic stress and temporalis muscle activity in TMD patients and controls during sleep: a pilot study in females.Clin Oral Investig. 2018 May 10. doi: 10.1007/s00784-018-2474-2.
  • Kares-Vrincianu A, Rauber N, Kares H: Schlafbruxismus und schlafbezogene Atmungsstörungen. Wissen Kompakt-Springer- 2018(1) DOI10.1007/s11838-017-0056-9
  • Kares H: Vorgehensweise bei Schmerzen im Kiefergelenk. Wissen Kompakt, 2016(2), 67-79. DOI 10.1007/s11838-016-0022-y
  • Kares H: Schnarchtherapie mittels Protrusionsschiene. Quintessenz Zahntechnik 2015;41(8):1-4
  • Schmitter M, Kares-Vrincianu A, Kares H, Bermejo H, Schindler HJ: Sleep-asspciated aspects of myofascial pain in the orofacial area among TMD patients and controls. Sleep Medecine. 16(9):1056-61 (2015)
  • Kares, H: Non-odontogene Zahnschmerzen – Saarländisches Ärzteblatt – 1-2015
  • Kares, H: World of Relief- Schmerzlinderung weltweit – Ein Kongressbericht – CMF 2014;6(3)
  • Kares, H: Non-odontogene Zahnschmerzen – Niedersächsisches Zahnärzteblatt – September 2013
  • Kares, H: Interdisziplinäres Management orofazialer Schmerzen und Schlafstörungen. Zeitschrift für Kraniomandibuläre Funktion 2012;4(2):157-166.
  • Kares, H: Non-odontogene Zahnschmerzen – wenn der Zahnschmerz nicht von den Zähnen kommt. KZV aktuell 2012.
  • Kares, H: Kraniomandibuläre Dysfunktionen auf Grundlage der evidenzbasierten Medizin. 10/2011
  • Saarbrücker Qualitätszirkel CMD/Orofaziale Schmerzen: Der Unklare Zahnschmerz – Non-odontogene Zahnschmerzen. Wenn der Zahnschmerz nicht von den Zähnen kommt. 9/2011.
  • Kares H: Saarbrücker Praxiskonzept orofaziale Schmerzen auf Grundlage der evidenzbasierten Zahnmedizin (The Saarbrücken treatment protocoll for orofacial pain following the principles of evidence-based dentistry): Zeitschrift für Kraniomandibuläre Funktion CMF 2010,2(2):121-137. Ausgezeichneter Vortrag auf der Jahrestagung der DGFDT 2009.
  • Kares H: Kraniomandibuläre Dysfunktionen auf Grundlage der evidenzbasierten Zahnmedizin. ZWR- Das Deutsche Zahnärzteblatt 2010;119 (3)
  • Kares H: Der konfektionierte horizontale Front-Jig: Eine Erfolgreiche Innovation in der CMD-Behandlung. Dental Barometer 01-2010,36-39.
  • Kares H: Douleurs des muscles masticateurs et des ATM. L´Information Dentaire Nr. 22, 3 Juin 2009
  • Kares H: Klinisches Update Myoarthropathien, Teil II, Dental Tribune Swiss Edition, Nr. 4/2009
  • Kares H: Klinisches Update Myoarthropathien. Schmerzhafte Beschwerden der Kaumuskulatur und der Kiefergelenke. Dental Tribune Swiss Edition, Nr. 3/2009, 2009
  • Kares H: Kraniomandibuläre Dysfunktionen- HIlfe durch Evidenzbasierte Medizin – Physiotherapie med, 2/2009
  • Kares H: Der horizontale Front-Jig NTI-tss. Eine erfolgreiche Innovation in der CMD-Behandlung. GPW 4/2008.
  • Kares H: Kraniomandibuläre Dysfunktion (CMD). Swiss Dental Community 1.Jahrgang 5/2008
  • Kares H: Douleurs des muscles masticateurs et de l´articulation temporo-mandibulaire. KarrDental 2008
  • Kares, H: Disturbi respiratori durante il sonno dal punto di vista odontoiatrico. Giornale dell’Odontoiatra , vol. 25 (2008).
  • Kares H: Sleep Disordered Breathing from a Dentistry Point of View. Somnodent 2/2008.
  • Kares H: Schmerzhafte Beschwerden der Kaumuskulatur und der Kiefergelenke. Symptome einer kraniomandibulären Dysfunktion erkennen und behandeln. KIM Komplement. integr. Med. 05/2008.
  • Kares H: Schlafbezogene Atmungsstörungen aus zahnärztlicher Sicht. Somnodent 2/2008.
  • Kares H: Craniomandibular Dysfunction in Children and Adolescents. International College of Cranio-Mandibular Orthopedics, Anthology Vol. VIII, 2007, 33-37.
  • Kares H: Orofaziale Schmerzen aus klinischer Sicht. S. 233-269 in: Regulationsmedizin in Theorie und Praxis 2007. Band 2. Hrsg. Dirk Leiner. ML Verlag Uelzen.
  • Kares H: Schmerzhafte CMD – Update -Schmerzhafte Beschwerden der Kaumuskulatur und der Kiefergelenke. Die Dental Praxis XXIV. Heft 9/10-2007
  • Rauber N, Hoefer M, Bauer D, Kares H, Brill K, Wirtz K: Schlafmedizin Interdisziplinär.Prävention, Diagnostik und Differentialdiagnostik sowie Therapie des Schlafapnoe-Syndroms. Saarländisches Ärzteblatt 5/2007.
  • Kares H: Kraniomandibuläre Dysfunktionen bei Kindern und Jugendlichen, Komplement.integr.Med.01/2007.
  • Schindler HJ, Turp JC, Sommer C, Kares H, Nilges P, Hugger A: Therapie bei Schmerzen der Kaumuskulatur. Therapy of masticatory muscle pain. Empfehlungen zum klinischen Management. Recommendations for clinical management. Der Schmerz, November 2006, Springer Berlin/Heidelberg.
  • Geis C, Feierabend S, Böhner W, Kares H, Schirmer P, Busche E, Schindler HJ, Siegert J, Hugger S, Türp JC, Hugger A und Sommer C: Schemata zur Schmerzeinzeichnung bei Patienten mit orofazialen Schmerzen (Vergleich von Akzeptanz und Informationsgehalt). Pain drawings of patients with orofacial pain (Comparison of acceptance and gain of information). Der Schmerz, Juni 2006, Springer Berlin/Heidelberg.
  • Kares, H: Evaluation des Behandlungsergebnisses von Myozentrik-Schienen mit Hilfe einer standardisierten Symptomliste. Arzt&Zahnarzt&Naturheilverfahren 2/2006.
  • Kares, H: Funktionsstörungen des Kauorganes aus ganzheitlicher Sicht. Ärztezeitschrift für Naturheilverfahren und Regulationsmedizin, 1/2006.
  • Kares, H: Treatment outcome of Myocentric Splint Therapy Aided by a Standardized Symptomlist. International College of Cranio-Mandibular Orthopedics, Anthology Vol. VII, 2005, 57-64.
  • Kares H: Geschlechtsspezifische Faktoren bei Craniomandibulären Dysfunktionen. GZM Praxis und Wissenschaft 2/2005;8-12.
  • Kares H: Schnarchen und Schlafapnoe – Diagnostik und Therapie – eine interdisziplinäre Herausforderung. GZM-Praxis und Wissenschaft, 3/2004.
  • Kares, H: Craniomandibuläre Dysfunktionen bei Kindern und Jugendlichen. ICCMO-Kompendium 2004. ISBN 3-9809342-1-7.
  • Kares H: Chronisch-schmerzhafte craniomandibuläre Dysfunktionen – Eine Herausforderung für den Zahnarzt. GZM – Praxis und Wissenschaft – 1/2004.
  • Kares H: Evaluation des Behandlungsergebnisses von Myozentrik-Schienen mit Hilfe einer standardisierten Symptomliste. ICCMO Brief 9;61-61;2003.
  • Kares H, Rauber N, Brill K, Reinert KU: Diagnostik und Therapie von Schnarchen und Schlafapnoe, eine interdisziplinäre Herausforderung. Saarländisches Ärzteblatt 5/2000, S.29-32.
  • Kares H: Der Zahnarzt als Schmerztherapeut GZM Praxis und Wissenschaft 2/2001.
  • Kares H: Der modifizierte Myojig nach Schindler. ICCMO Brief 7;1:34,2000.
  • Kares H: Orofacial Pain – Guidelines for Assessment, Diagnosis, and Management; Eine Rezension – ICCMO-Brief 2000. KaresH: Schnarchen und obstruktive Schlafapnoe aus zahnärztlicher Sicht. GZM Praxis und Wissenschaft 5/2001.
  • Kares H: Eine Rezension von „Schmerz lass nach ! Die Zeit Nr. 27 vom 25.6.98, Matthias Brendel. ICCMO Brief 6;2:39,1999.
  • Kares H: Eine Rezension von „Schmerzen überall – Fibromyalgie“. Ein Gesundheitsratgeber von Dr. Thomas Weiss, 1997 Südwest Verlag Gmbh & Co. KG, München. ICCMO-Brief 6;2:37-38,1999.
  • Kares H: Eine Rezension von „Strukturelle Zahnheilkunde, Dr. Noel Stimson aus CRANIO1,1998“:ICCMO-Brief 1;20-24,1999.
  • Kares H: Die Blockade am Ganglion sphenopalatinum. ICCMO-Brief 1999
  • Kares H: Akupunktur, Triggerpunkte und muskuloskelettale Schmerzen. PBaldry, MLV-Uelzen. Eine Rezension. ICCMO Brief 1;S.25,1998.
  • Kares H: Homöopathie bei der Behandlung der Parodontopathien. GPW 3;3:10-16,1998.
  • Kares H: Craniomandibuläre Dysfunktion und Cranio-Sakral-Therapie. ICCMO Brief 5;1:26,1997.
  • Kares H: Trigeminusneuralgie oder Craniomandibuläre Dysfunktion ? ICCMO Brief 4;2:11,1997.
  • Kares H: Rezension von „Achtung, Kiefergelenk hört mit! Von Dr. E. Schneider Wirbel Verlag München“. ICCMO-Brief 4;1:19,1997
  • Kares H: Tipps zur Fehlerkontrolle und Fehlerbeseitigung bei der instrumentellen Funktionsdiagnostik mit dem K6I Diagnostik System. ICCMO Brief 4;1:25,1997.
  • Kares H: 5 Jahre GZM-Qualitätszirkel Saar: eine Retrospektive.1;3:60-61,1996.
  • Kares H: Ein neuer Werkstoff für die craniomandibuläre Orthese: Dental D. ICCMO Brief;4:22,1995.
  • Kares H: Implications du facteur psychique dans les étiologies des parodontopathies. Thèse pour le Doctorat ein chirurgie dentaire. Université de Nancy I, Faculté de Chirurgie Dentaire 1984.
++ Wichtige Informationen zu Ihrem Termin ++
25.11.2021 09:00 Hinweis Infektionsschutgesetz

 

Liebe Patientinnen und Patienten, 

ab dem 24.11.21 gelten die neuen Regelungen des Infektionsschutzgesetzes (IfSG).

Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise zu Ihrem Zahnarztbesuch

  • Zahnärztliche Behandlung weiter unabhängig von 3G
    Als Patient / Patientin benötigen Sie weiterhin keinen Impf-, Genesen- oder Test-Nachweis, um zahnmedizinisch behandelt zu werden. Zur Einschätzung der Gefährdungslage dürfen wir Sie jedoch nach Ihrem Impf- und Teststatus fragen und ihn dokumentieren.

    Bitte tragen Sie zu Ihrem und unserem Schutz eine FFP2-Maske. Bei grippeähnlichen Symptomen informieren Sie uns bitte vor Ihrem Besuch.

  • Testpflicht für Begleitpersonen
    Begleitpersonen (Eltern, Freunde) dürfen die Praxis nur mit einem aktuellen Test betreten – unabhängig davon, ob sie geimpft / ungeimpft oder genesen sind. Der Test darf maximal 24 Stunden alt sein. Kinder unter 6 Jahren sind von der Testpflicht befreit.

    Bitte beachten Sie: Besucher sind gesetzlich dazu verpflichtet, einen Nachweis über den Impf-, Genesen- oder Teststatus auf Verlangen vorzulegen.

  • Praxispersonal und Zahnärzte werden täglich getestet
    Für unser Team gilt 2G+. Wir führen täglich Tests durch und dokumentieren diese für das Gesundheitsamt. Zusätzlich gelten in der Praxis ohnehin sehr hohe Hygienestandards. Sie sind bei Ihrem Besuch bestens geschützt.

Haben Sie Fragen? 

Wir sind gerne für Sie da. Rufen Sie uns an unter 0681 / 89 40 18

Vielen Dank für Ihr Verständnis


19.07.2021 12:00

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir sind zu den normalen Sprechzeiten für Sie da.

  • Sprechzeiten: Montag bis Freitag 8-19 Uhr.

Sie dürfen sich gerne bei uns melden und Ihren Termin vereinbaren. Wir bieten Ihnen alle notwendigen zahnmedizinischen Leistungen an.

Zu Ihrem und unserem Schutz haben wir die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen in der Praxis angepasst.

  • Sie kommen ohne Wartezeit sofort ins Behandlungszimmer und haben keinen Kontakt zu anderen Patienten
  • Unser Team trägt Mundschutz, Visiere und Schutzkleidung
  • Die Behandlungszimmer werden regelmäßig nach einem festgelegten Plan desinfiziert und gelüftet

Falls sich an Ihrem Termin etwas ändert, informieren wir Sie rechtzeitig.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team Kares


Update zu Corona Schliessen