Geplante Veranstaltungen

21.-23.01.2022 10. Curriculum CMD/Orofazialer Schmerz Teil I - HYBRID -
18.-20.02.2022 10. Curriculum CMD/Orofazialer Schmerz Teil II - HYBRID -
04.03.2022 Grundlagen der Zahnärztlichen Schlafmedizin - Curriculum Zahnärztliche Schlafmedizin - Modul 1 - Hamburg

Grundlagen der Zahnärztlichen Schlafmedizin (Horst Kares)

APW-Curriculum Zahnärztliche Schlafmedizin 2021 der
Deutschen Gesellschaft Zahnärztliche Schlafmedizin (DGZS)

Viele Menschen schlafen schlecht, schnarchen und sind sich der möglichen schwerwiegenden Auswirkungen auf die Gesundheit oft nicht bewusst. Die gesundheitlichen Folgen betreffen nicht nur das ärztliche Fachgebiet, sondern hinterlassen auch viele „Spuren“ an den Strukturen des stomatognathen Systems.

Zahnärztliche Schlafmedizin (ZSM) ist deshalb nicht nur gefordert, im interdisziplinären Netzwerk zwischen Medizin und Zahnmedizin Unterkieferprotrusionsschienen (UPS) zur Therapie der obstruktiven Schlafapnoe und des Schnarchens anzuwenden. Kenntnisse auf diesem Teilgebiet der Zahnmedizin befähigen auch schlafmedizinisch fortgebildete Zahnmediziner und Zahnmedizinerinnen bei Routinekontrollen Zusammenhänge zwischen Schlafstörungen und zahnmedizinischen Befunden zu erkennen und Betroffenen einer weiteren ärztlichen Diagnostik im Netzwerk zuführen.

Die Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Schlafmedizin (DGZS) hat federführend zusammen mit dem Arbeitskreis Mund- und Gesichtsschmerzen der Deutschen Schmerzgesellschaft (DGS), der Deutschen Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und -therapie (DGFDT), der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) eine neue AWMF S1-Leitlinie konsentiert, die Standards in der Therapie mit UPS setzt.

Ab Ende 2021 kann die Behandlung mit UPS bei obstruktiver Schlafapnoe zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung erbracht werden. Zu beachten sind hierbei die Eckpunkte der Behandlungsrichtlinien, die sich aus der neuen S1-Leitlinie der AWMF ableiten.

Diese neuen Entwicklungen haben zu einer vollständigen Überarbeitung des über 7 Jahre hinweg sehr erfolgreichen APW Curriculums Zahnärztliche Schlafmedizin geführt. In seinem neuen Format werden sich die Inhalte an den Standards und die Systematik der neuen S1-Leitlinie orientieren. Durch die deutliche Erweiterung des ausgewählten Referentenpools wird das Kursprogramm erweitert und durch praktische Übungen und Demonstrationen ergänzt.

Der Kurs soll interessierten Zahnärztinnen und Zahnärzten erweiterte und spezielle Einblicke in diesen komplexen interdisziplinären Teil der Zahnmedizin an der Schnittstelle zur Medizin geben, die Inhalte der S1-Leitlinie / kassenzahnärztlichen Behandlungsrichtlinie vermitteln und Sie in der Zahnärztlichen Schlafmedizin fortbilden.

Modul 1
Tag 1: Grundlagen der Zahnärztlichen Schlafmedizin (ZSM) und Grundlagen der ärztlichen Schlafmedizin
Tag 2: Einführung in die Therapie mit Unterkieferprotrusionsschienen (UPS)

Modul 2
Tag 3: Anwendung der UPS beim Erwachsenen
Tag 4: Praktische Übungen zur Anwendung der UPS beim Erwachsenen

Modul 3
Tag 5: Chirurgische und kieferorthopädische Aspekte in der ZSM
Tag 6: Synoptisch-integrative Umsetzung der ZSM in der Praxis und im Netzwerk

Modul 4: mündliche und schriftliche Abschlussprüfung zur „Zertifizierung Zahnärztliche Schlafmedizin der DGZS“ ein Jahr nach Modul 3

Anmeldung:
Akademie Praxis und Wissenschaft (APW) in der DGZMK
Liesegangstr. 17a
40211 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 669673-40
Fax: 0211 / 669673-31
E-Mail: apw.kaschub@dgzmk.de
http://www.apw.de
http://www.dgzmk.de

18.-20.03.2022 10. Curriculum CMD/Orofazialer Schmerz Teil III - HYBRID -
03.09.2022 - Die Unterkieferprotrusionsschiene (UPS) bei Schnarchen und Schlafapnoe ? Zahnärztekammer Westfahlen-Lippe Dortmund

Einführungskurs in die UPS-Behandlung von Patienten, die vom Schlafmediziner überwiesen werden zur Therapie von Atmungsstörungen im Schlaf

Die Unterkieferprotrusionsschiene (UPS) zu Behandlung von obstruktiver Schlafapnoe und Schnarchen beim Erwachsenen ist ein wirksames Verfahren, das wissenschaftlich belegt ist.
Diese Methode wird 2021 Kassenleistung, sollte aber eingebettet werden in den weiteren Rahmen der „Zahnärztliche Schlafmedizin“. Diese beschäftigt sich mit der Früherkennung, der Behandlung und der Prävention von obstruktiver Schlafapnoe sowie dem Schnarchen im interdisziplinären Netzwerk. Außerdem können in diesem Rahmen Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen identifiziert und behandelt werden, die im Zusammenhang mit Schlafstörungen stehen. Dabei handelt es sich u. a. um die Themen Schlafbruxismus, orofazialer Schmerz, craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) und nicht-kariöse Zahnhartsubstanzverluste. Anhand der neuen AWMF-S1-Leitlinie „Die Unterkieferprotrusionsschiene“ , die der Referent koordiniert hat, werden praktische Empfehlungen ausgesprochen, wie z. B. bei der Auswahl des Schienensystems oder die Kieferrelationsbestimmung für die Startposition der UPS. Die KursteilnehmerInnen bekommen an einem Tag einen fundierten Einstieg in ein hochinteressantes und aktuelles Thema in der Zahnmedizin.

Referent: Dr. (F) Horst Kares

Zahnärztekammer Westfalen – Lippe Akademie für Fortbildung

Auf der Horst 31 48147 Münster

Organisator: Zahnärztekammer Westfalen – Lippe Akademie für Fortbildung
Dirc.Bertram(at)zahnaerzte-wl.de

Organisator: Zahnärztekammer Westfalen – Lippe Akademie für Fortbildung

Ort: Hotel Bielefelder Hof / Bielefeld

16.-18.09.2022 10. Curriculum CMD/Orofazialer Schmerz Teil IV - HYBRID -
18.10.2022 von 19.00-21.00 Uhr Schlafstörungen aus zahnärztlicher Sicht ONLINE (Curriculum Funktion und Schmerz der Akademie für Zahnärztliche Fortbildung).

Schlafstörungen aus zahnärztlicher Sicht (Online-Seminar)

Immer häufiger wird die Öffentlichkeit durch die Medien mit dem Thema Schlafstörungen konfrontiert. Ist dies eine Modeerscheinung, oder steckt hier eine neue, bislang wenig beachtete Ursache für eine Vielzahl von Erkrankungen? Wo steht in diesem Zusammenhang die zahnärztliche Schlafmedizin? Dieser Workshop gibt Ihnen Antworten und zeigt den Stellenwert des Zahnarztes im interdisziplinären Team auf.

Kursinhalte:
– Überblick über den aktuellen Stand der Schlafmedizin
– Zusammenhänge zwischen Bruxismus/CMD/orofazialem Schmerz und Schlafstörungen
– Indikationen der zahnärztlichen Therapie von Schlafapnoe und Schnarchen
– Die Rolle des Zahnarztes bei der Früherkennung, der Behandlung und der Prävention von schlafbezogenen Atmungsstörungen (SBAS) im interdisziplinären Netzwerk

Anmeldung: Akademie für Zahnärztliche Fortbildung, Karlsruhe
Brita Nürnberger
Leiterin Fortbildung
Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe
Lorenzstraße 7
76135 Karlsruhe

Tel: +49 721 9181-200
Fax: +49 721 9181-222

05.11.2022 Die Behandlung der obstruktiven Schlafapnoe mit Unterkieferprotrusionsschienen (UPS) - BUB Kurs Landau

Anmeldung:
Dr. Hans-Günter Weeß
Helmbachstraße 130
76829 Landau
ak.schlafmedizin@t-online.de
Tel: 06341 55237
Fax: 06341 952650
Homepage: www.drweess.de

18.11.2022 - 11:00 Uhr Therapeutische Kieferrelation und Schlafmedizin - Bad-Homburg - DGFDT

Organisator: Deutsche Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und -therapie

Ort: Bad-Homburg, Germany

19.11.2022 - 14:00 Uhr Therapeutische Kieferrelation und Schlafmedizin - Seminar in Bad-Homburg - DGFDT

Seminar mit praktischen Übungen zur Kieferrelationsbestimmung von Unterkieferprotrusionsschiene und der Titration

Organisator: Deutsche Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und -therapie

Ort: Bad-Homburg, Germany

Letzte Änderung: 19. August 2020

++ Wichtige Informationen zu Ihrem Termin ++
25.11.2021 09:00 Hinweis Infektionsschutgesetz

 

Liebe Patientinnen und Patienten, 

ab dem 24.11.21 gelten die neuen Regelungen des Infektionsschutzgesetzes (IfSG).

Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise zu Ihrem Zahnarztbesuch

  • Zahnärztliche Behandlung weiter unabhängig von 3G
    Als Patient / Patientin benötigen Sie weiterhin keinen Impf-, Genesen- oder Test-Nachweis, um zahnmedizinisch behandelt zu werden. Zur Einschätzung der Gefährdungslage dürfen wir Sie jedoch nach Ihrem Impf- und Teststatus fragen und ihn dokumentieren.

    Bitte tragen Sie zu Ihrem und unserem Schutz eine FFP2-Maske. Bei grippeähnlichen Symptomen informieren Sie uns bitte vor Ihrem Besuch.

  • Testpflicht für Begleitpersonen
    Begleitpersonen (Eltern, Freunde) dürfen die Praxis nur mit einem aktuellen Test betreten – unabhängig davon, ob sie geimpft / ungeimpft oder genesen sind. Der Test darf maximal 24 Stunden alt sein. Kinder unter 6 Jahren sind von der Testpflicht befreit.

    Bitte beachten Sie: Besucher sind gesetzlich dazu verpflichtet, einen Nachweis über den Impf-, Genesen- oder Teststatus auf Verlangen vorzulegen.

  • Praxispersonal und Zahnärzte werden täglich getestet
    Für unser Team gilt 2G+. Wir führen täglich Tests durch und dokumentieren diese für das Gesundheitsamt. Zusätzlich gelten in der Praxis ohnehin sehr hohe Hygienestandards. Sie sind bei Ihrem Besuch bestens geschützt.

Haben Sie Fragen? 

Wir sind gerne für Sie da. Rufen Sie uns an unter 0681 / 89 40 18

Vielen Dank für Ihr Verständnis


19.07.2021 12:00

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir sind zu den normalen Sprechzeiten für Sie da.

  • Sprechzeiten: Montag bis Freitag 8-19 Uhr.

Sie dürfen sich gerne bei uns melden und Ihren Termin vereinbaren. Wir bieten Ihnen alle notwendigen zahnmedizinischen Leistungen an.

Zu Ihrem und unserem Schutz haben wir die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen in der Praxis angepasst.

  • Sie kommen ohne Wartezeit sofort ins Behandlungszimmer und haben keinen Kontakt zu anderen Patienten
  • Unser Team trägt Mundschutz, Visiere und Schutzkleidung
  • Die Behandlungszimmer werden regelmäßig nach einem festgelegten Plan desinfiziert und gelüftet

Falls sich an Ihrem Termin etwas ändert, informieren wir Sie rechtzeitig.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team Kares


Update zu Corona Schliessen