Skip to main content

Geplante Veranstaltungen

„Erste Hilfe bei Schmerzen im Kiefergelenk“

Wo tut´s weh? Im Kiefergelenk, in die Kaumuskulatur oder ist es etwas anderes?

Wie kann ich mit einfachen Mitteln schnell helfen?

Dr. Horst Kares

 

Organisator: Verband der Saarländischen Zahnärzte

Ort: Haus der Zahnärzte, Puccinistraße 2, 1.UG, 66119 Saarbrücken

10-00-13.00: Diagnose und Therapie von zahnärztlichen Erkrankungen im Zusammenhang mit Schlafstörungen

+ Schlafbruxismus

+ Kraniomandibuläre Dysfunktionen (CMD)

+ Orofaziale Schmerzen

 

13.00 14.15 Mittagspause

 

14.15-15.45: Der schwierige Fall

+ Aufklärung über positive und negative Prädiktoren

+ Nebenwirkungen und Grenzen der Schienentherapie

+ Forensische Aspekte, informed consent

16.15-17.30: Netzwerk Schlafmedizin

+ Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Schlafmedizinern

 

+ Zahnärztliches Screening von Schlafapnoe

 

+ Arztbriefe mit Beispielen

 

+ Diskussion und schriftliche Lernzielkontrolle

 

Organisator: Düsseldorf Akademie Praxis und Wissenschaft (APW) zusammen mit Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Schlafmedizin (DGZS)

Organisator: Akademie Praxis und Wissenschaft (APW) und Deutsche Gesellschaft Zahnärztliche Schlafmedizin

Ort: Courtyard Hotel Düsseldorf Hafen Speditionsstraße 11 40221 Düsseldorf.

Teil I- 19.-21.01.2018

 

Theorie

Evidenzbasierte Medizin

Placebo- und Nocebo-Effekte

Anatomie

Epidemiologie/Symptomatik

Risikofaktoren

Schlaf- und Wachbruxismus

Odontogene, muskuläre oder psychogen bedingte Okklusionsstörung?

Literaturliste

 

Praxis

Strukturierte Anamnese

Extraorales Screening

Zervikales Screening

CMD-Untersuchung (DC/TMD)

12 Tipps zur CMD-Selbsthilfe

Kiefergymnastik

Okklusionsschienen

NTI-Workshop

Fallpräsentation

Lernerfolgskontrolle

 

Organisator: Dr. H. Kares

Ort: Praxis Dr. Kares

Downloads:

Einführung in die Zahnärztliche Schlafmedizin

 

Immer wieder kommen Patienten zu uns in der Praxis, die über Verspan-nung und Schmerzen am Morgen berichten - ein Fall von „Schlaf“-Bruxismus? Manchmal beklagen sich Bettpartner über störende Schnarchgeräusche in der Nacht und müssen deshalb in ein anderes Zim-mer ausweichen- ein Fall von „Schlaf“-Apnoe? Andere haben Erosionen an allen Zähnen mit einer Bissabsenkung – ein Fall von Reflux im „Schlaf“?

Wir kommen als Zahnärzte also nicht am Thema Schlaf vorbei, wenn wir eine kausale Therapie anstreben und nicht nur die Folgen im Kauapparat behandeln wollen.

 

Ziel dieses Seminars wird es sein die Schnittstellen zwischen der Zahnme-dizin und der Schlafmedizin zu erkennen und in einem Netzwerk die Patien-ten kompetent und nachhaltig zu betreuen.

 

Folgende Inhalte werden vermittelt:

 

Inhalte:

 

+ Was ist ein gesunder Schlaf und welche Schlafstörungen gibt es?

 

+ Wie erkenne ich sie in der zahnärztlichen Praxis?

 

+ Ist Schlafbruxismus eine zahnmedizinische oder eine schlafmedizinische Störung?

 

+ Haben kraniomandibulären Dysfunktionen (CMD) und orofaziale Schmerzen auch etwas mit dem Schlaf zu tun?

 

+ Wie kann ich Schnarchen und Schlafapnoe im Team identifizieren und als Zahnarzt behandeln?

 

+ Schlafbezogene Atmungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen

 

+ Wie baue ich ein Netzwerk mit Schlafmedizinern auf?

 

 

Organisator: Landeszahnärztekammer Sachsen

Ort: Schützenhöhe 11, 01099 Dresden

10-00-13.00: Diagnose und Therapie von zahnärztlichen Erkrankungen im Zusammenhang mit Schlafstörungen

+ Schlafbruxismus

+ Kraniomandibuläre Dysfunktionen (CMD)

+ Orofaziale Schmerzen

13.00 14.15 Mittagspause

14.15-15.45: Der schwierige Fall

+ Aufklärung über positive und negative Prädiktoren

+ Nebenwirkungen und Grenzen der Schienentherapie

+ Forensische Aspekte, informed consent

 

16.15-17.30: Netzwerk Schlafmedizin

+ Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Schlafmediziner

+ Zahnärztliches Screening von Schlafapnoe

+ Arztbriefe mit Beispielen

+ Diskussion und schriftliche Lernzielkontrolle

 

Organisator: Düsseldorf Akademie Praxis und Wissenschaft (APW) zusammen mit Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Schlafmedizin (DGZS)

Organisator: Akademie Praxis und Wissenschaft (APW) und Deutsche Gesellschaft Zahnärztliche Schlafmedizin

Organisator: Akademie Praxis und Wissenschaft (APW) und Deutsche Gesellschaft Zahnärztliche Schlafmedizin

Ort: Maritim Hotel Bonn

10-00-13.00: Diagnose und Therapie von zahnärztlichen Erkrankungen im Zusammenhang mit Schlafstörungen

 

+ Schlafbruxismus

 

+ Kraniomandibuläre Dysfunktionen (CMD)

 

+ Orofaziale Schmerzen

 

 

 

13.00 14.15 Mittagspause

 

 

 

14.15-15.45: Der schwierige Fall

 

+ Aufklärung über positive und negative Prädiktoren

 

+ Nebenwirkungen und Grenzen der Schienentherapie

 

+ Forensische Aspekte, informed consent

 

16.15-17.30: Netzwerk Schlafmedizin

 

+ Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Schlafmedizinern

 

 

 

+ Zahnärztliches Screening von Schlafapnoe

 

 

 

+ Arztbriefe mit Beispielen

 

 

 

+ Diskussion und schriftliche Lernzielkontrolle

 

 

 

Organisator: Düsseldorf Akademie Praxis und Wissenschaft (APW) zusammen mit Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Schlafmedizin (DGZS)

 

Organisator: Akademie Praxis und Wissenschaft (APW) und Deutsche Gesellschaft Zahnärztliche Schlafmedizin

 

Ort: Courtyard Hotel Düsseldorf Hafen Speditionsstraße 11 40221 Düsseldorf.

Organisator: Akademie Praxis und Wissenschaft / Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Schlafmedizin

Ort: Van der Valk Airporthotel Düsseldorf

Zeitgemäße Strategien zum Management von CMD-Patienten - Seminar mit praktischen Übungen -

- Einfacher oder komplexer Fall? Differenzierung anhand einer CMD-Symptomliste!

- Erfolgskontrolle und Dokumentation der Behandlung!

- Wie vermeide ich Misserfolge?

- Einfache Fälle schnell untersuchen und behandeln!

- Komplexe Fälle angemessen diagnostizieren und im Netzwerk therapieren!

 

Organisator: Bezirkszahnärztekammer Koblenz

Ort: Hochschule Koblenz - Conrad-Zuse-STr. 1, 56075 Koblenz

CMD/Orofaziale Schmerzen

Patientenworkshop

Teil IV-14.-16.09.2018

 

Update 2018

 

Patienten Live aus der eigenen Praxis

Der typische CMD-Patient

Der komplexe CMD-Patient

Psychopathologie bei CMD (Schmerzpsychologe Charles Kimelman)

Differenzialdiagnostik non-odontogener Zahnschmerz

Welche Schiene wann?

Netzwerke

Diskussion

Lernerfolgskontrolle

Gemeinsames Abendessen

 

 

Wirtschaftliche Praxisführung von CMD-Patienten

Abschlussdiskussion

Organisator: Dr. Horst Kares

Ort: Praxis Dr. Kares

Downloads:

Welche Schiene wann?

 

Kraniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) und Bruxismus sind gesundheitliche Störungen, die im zahnärztlichen Alltag eine immer größere Rolle spielen und uns Zahnärzte sehr herausfordern können. Okklusionsschienen werden hier routinemäßig eingesetzt, aber in welchem Kontext machen Sie Sinn? Welche Indikationen haben sie, wie sollten sie eingesetzt werden, wo haben sie ihre Grenzen und wann schaden sie? Das sind wichtige Fragen für die zahnärztliche Praxis und auf Grundlage der evidenzbasierten Medizin werden die verschiedensten Schienentypen anhand einer Vielzahl von Fallbeispielen erläutert und diskutiert.

 

Referent: Dr. (F) Horst Kares

 

20. Mai 2017 von 9.00-14.30 Uhr

 

Zahnärztekammer Westfalen - Lippe Akademie für Fortbildung

 

Auf der Horst 31 48147 Münster

 

Organisator: Zahnärztekammer Westfalen - Lippe Akademie für Fortbildung

 

Ort: Auf der Horst 31, 48147 Münster

Organisator: Zahnärztekammer Westfalen - Lippe Akademie für Fortbildung

Ort: Auf der Horst 31, 48147 Münster

Inhalte

+ Bruxismus und Therapie

+ Der typische CMD-Patient

+ Der komplexe CMD-Patient mit Diagnostik in 10 Schritten

+ Welche Schiene wann?

+ Wirtschaftliche Praxisführung mit CMD Patienten

Organisator: ZFiR - Zahnärztlicher Fortbildungskreis im Ruhrgebiet

Ort: 44803 Bochum, Ovaler Hörsaal (Luthersaal) im Geschäftszentrum "Altenbochumer Bogen"

Responsable pour le contenu et le contrôle régulier de cette page est le docteur Kares.